[31.08./ 18:30 ] Fußballfest mit Buchpremiere


Wo?

Sportplatz SV Blau Weiß
Berolina Mitte 49 e. V.
Kleine Hamburger Straße 16, 10110
Berlin-Mitte, Eingang Linienstraße

Wann?

Mittwoch, den 31.08.22 Anpfiff: 18:30 Uhr // Lesung: 20:00 Uhr

Eintritt:

Spenden erbeten für die Jugendarbeit des SV Blau Weiß Berolina Mitte 49 e. V. und die Anwohner*InnenInitiative für Zivilcourage – gegen Rechts“


Fußballfest:

Die Autorennationalmannschaft fordert den sympathischen Freizeitsportverein Roter Stern Berlin heraus. Gemeinsam setzen sie ein Zeichen gegen Diskriminierung auf und auch jenseits des Sportplatzes.


Buchpremiere und Lesung:

Die Anwohner:innen-Initiative gegen Rechts und die Tucholsky-Buchhandlung präsentieren das jüngst im Westend-Verlag Frankfurt erschienende Buch: „Links kickt besser – Der Mythos vom unpolitischen Fußball“ von Kall Stork & Jonas Wollenhaupt

„Links kickt besser – Der Mythos vom unpolitischen Fußball“

„Spätestens seitdem Sportgroßveranstaltungen in Länder mit fragwürdigem Demokratie- und Menschenrechtsverständnis vergeben werden, heißt es von den Profiteuren dieser Kommerzspektakel stets, man müsse Sport und Politik fein säuberlich voneinander trennen. Nun steht die umstrittene Fußball-WM 2022 in Katar vor der Tür. Höchste Zeit, um endgültig mit dem Mythos vom unpolitischen Fußball aufzuräumen. In einer materialreichen Tour de Force durch die Geschichte des Fußballs zeigen Klaus-Dieter Stork und Jonas Wollenhaupt, dass der Fußball schon immer von einer politischen Dialektik geprägt war. Einerseits ist er nationalistisch, militaristisch und kommerziell, andererseits aber auch international, progressiv und kreativ. Dieses Buch erzählt vom Zweikampf zwischen rechts und links, auf dem Rasen und davor.“

Scroll to Top