Himmelpfort-Kalender für 2021 erschienen

Erlös kommt dem Wiederaufbau des historischen Brauhauses zugute


Der Kalender für 2021 mit wunderschönen Landschaftsmotiven aus der Umgebung des staatlich
anerkannten Erholungsortes Himmelpfort ist eine ideale Urlaubserinnerung für das ganze Jahr.
Mit dem Kauf dieses Kalenders wird die Bürgerstiftung Kulturerbe Himmelpfort beim Wiederaufbau des historischen Brauhauses unterstützt, das bis 2010 in seiner beeindruckenden Größe den Ortskern dominierte, bevor es durch Brandstiftung zerstört wurde.


Dieses Gebäude des ehemaligen Zisterzienserklosters Himmelpfort hatte bis dahin als einziger
Teil des Ensembles unversehrt fast 700 Jahre lang alle Kriege und Katastrophen überstanden.
Über den Radweg Berlin-Kopenhagen hat der Herausgeber des Kalenders, Kurt Braunisch, vor 10
Jahren Himmelpfort entdeckt. Auf seinen zahlreichen Radtouren durch die wunderschöne Landschaft um Himmelpfort kam er auf die Idee, aus seinen schönsten Motiven für Himmelpfort und Umgebung einen Kalender zu erstellen. Die Corona-Auszeit brachte dem selbstständigen Grafik- Designer dann den Ansporn, sich damit am Wiederaufbau des Brauhauses zu beteiligen. Nachdem die Resonanz bei der Bürgerstiftung Kulturerbe Himmelpfort, dem Ortsvorsteher, dem Bürgermeister der Stadt Fürstenberg und der Beauftragten für Tourismus und Stadtmarketing auf Zustimmung stieß, kam das Projekt zur Umsetzung.


Der Kalender ist zum Preis von 12,- Euro in vielen touristischen Einrichtungen wie dem Haus des
Gastes Himmelpfort, dem Landhaus Himmelpfort, in der Fischgaststätte „Zum Stolpseefischer“
und dem Campingpark Himmelpfort sowie der Touristik-Information „Fürstenberger Seeland“ am
Marktplatz in Fürstenberg zu beziehen. Die Hälfte des Erlöses durch den Verkauf des Kalenders
wird vom Herausgeber für das Wiederaufbauprojekt gespendet.

Direktbestellung über unsere Buchhandlung via Mail (kurt@buchhandlung-tucholsky.de) oder Telefon (030 27577663)
Scroll to Top